Zum Geburtstag!
Zum Geburtstag!

 

Guten Tag, meine Liebe,

 

ich möchte Dir auf diesem Wege nachträglich ganz herzlich zu diesem bedeutsamen Geburtstag gratulieren, der einen neuen Lebensabschnitt einläutet.

 

Jedes Jahr, das man erleben darf, ist es wert, dankbar zu sein,  ist es wert, darüber nachzudenken, so sinniere ich gerade.

.

Leider konnte ich aus Krankheitsgründen nicht persönlich dabei sein und hatte es doch so gewünscht, Du weißt es!

Damit Du siehst, dass es mir ein echtes Anliegen war, persönlich zu kommen, hatte ich schon Tage vorher  einen Geburtstagsvortrag vorbereitet, den ich Dir gerne vor all den Gästen vorgelesen hätte.

 

Ich umreiße in diesem Vortrag die Liebesgeschichte  eines Paares im fortgeschrittenen Alter. Es ist ein Film, den Du vielleicht auch gesehen hast und den ich für Dich und Deinen Liebsten zu diesem Anlass ein wenig gewertet und bewertet habe, einfach, weil er es nach meiner Ansicht wert ist, darüber nachzudenken...

Die Liebe spielt ja in jedem Alter eine wichtige Rolle, nicht wahr und erst, wenn man aus den verschiedensten  Gründen allein ist, weiß man mit Sicherheit, dass etwas fehlt...

 

Zur Geschichte:

„Martha und Gerhard begegnen sich an den Gräbern ihrer Angehörigen. Martha ist um einiges älter als Gerhard und auch die sozialen Voraussetzungen können unterschiedlicher nicht sein. Sie ist eine sehr wohlhabende Witwe, der nur eines fehlt, nämlich die Liebe...

Gerhard schlägt sich recht und schlecht durch, lebt in den Tag, eine liebenswerte Art Weltenbummler.

Auf dieser Basis keimt ganz vorsichtig eine gewisse Sympathie und Vertrautheit auf, gemeinsame Interessen runden das Bild ab. Sie verbringen viel Zeit mit einander, sehr zum Unwillen der jeweiligen Familien..

Gerhard erzählt ihr hin und wieder kleine ausgedachte Lügengeschichten als wahre Begebenheit und Martha liebt ihn dafür.

Über einige Holpersteine des Lebens finden sie zusammen.“

 

In dieser Episode sind die Eckpunkte  einer jeglichen liebevollen Gemeinsamkeit gefühlvoll beschrieben: Sympathie und Toleranz, Ehrlichkeit und Vertrauen.

 

Aber zurück zu Deinem Geburtstag, meine Liebe!

Du stimmst mir sicher zu, dass man nicht unbedingt  Martha und Gerhard heißen muss, um sich und den Partner oder die Vergangenheit wiederzufinden. Es könnten auch viele schöne Vornamen aus Deiner Geburtstagsrunde an dieser Stelle einen Platz finden.

 

Zum Schluss meines schriftlichen Vortrages kommt hier noch eine kleine Geschichte, die Gerhard zum Besten gibt und die mir besonders gefallen hat:

 

„Ein weiser Mann geht gedankenverloren durch einen tiefen Wald. Er gerät dabei an den Rand einer tiefen Schlucht, rutscht ab und kann sich im letzten Augenblick  an einem dürren Zweig festhalten. Dabei entdeckt er über sich eine wunderbare rote, vollsaftige Beere.

Mit übermäßiger Anstrengung pflückt er sie und isst sie. Dann bricht der Zweig ab....

 

Fazit:

„Genieße das Leben bis zum letzten Atemzug!“

 

 In diesem Sinne wünsche ich Dir ganz herzlich noch sehr viele schöne gesunde und zufriedene Jahre mit Deinem Liebsten, Deiner Familie.                                                                                       

                                                                                                                                                                                                                                            Deine Freundin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich, dass Sie mich heute besuchen. Es ist genau: Genaue Uhrzeit
Datum von heute

Johann Wolfgang von Goethe

Geschichten schreiben ist eine Art, sich das Vergangene vom Halse zu schaffen.

 

Damals sagte ich zu meiner Frau: „Ich werde ein ganz gefährliches Experiment beginnen. Ich werde für das Publikum schreiben, und ich werde so schreiben, dass alle verstehen, was ich meine.“

Marcel Reich-Ranicki (*1920), poln.-dt. Literaturkritiker

 

 

Schreiben ist leicht. Man muß nur die falschen Wörter weglassen.

Mark Twain