Liebe Leser, liebe Besucher, liebe Gäste,

 

herzlich willkommen  auf dieser Seite in meinen lebensnahen, teils fantasievollen, Kurzgeschichten unterlegt mit eigenen Handzeichnungen zur Auflockerung und hoffentlich Ihnen zur Freude.

 

Gönnen Sie sich eine entspannte Lesezeit und gehen Sie in meinen Texten spazieren. Vielleicht kommt Ihnen diese oder jene Situation bekannt vor und Sie lächeln oder nicken nachdenklich. Das wäre mir bereits eine schöne Bestätigung.

Begleiten Sie also die handelnden Personen entlang des roten Fadens, der in jede Geschichte eingewebt ist, bitte begleiten Sie mich.

Auch an die jungen Leser habe ich gedacht und einige kindgemäße Texte eingefügt - zum Vorlesen oder Selberlesen. Bitte beachten Sie die Unterthemen jeder Seite rechts im Bild.

Gerne würde ich Ihre Gedanken zu den Texten und zur Homepage im Gästebuch wiederfinden.

Ich freue mich über jeden lieben Gruß!

PS: Die eingestreuten Blumenthemen werden in unregelmäßigen Abständen gewechselt.

Danke für das Lesen dieses "Vorwortes" und nun viel Vergnügen auf den folgenden Seiten.

Karin Fluche

 

Ich bin auch hier zu finden:  

                                                             

  www.Gedichte-Oase.de

www.Facebook.de         www.jasni.de

www.Gedichte Netzwerk.de

      www.myheimat.de

 

Übrigens, wenn Sie Gedichte lieben, dann besuchen Sie mich gerne auf www.kgfluche.jimdo.com!


 

 

Ich freue mich, dass Sie mich heute besuchen. Es ist genau: Genaue Uhrzeit
Datum von heute

Johann Wolfgang von Goethe

Geschichten schreiben ist eine Art, sich das Vergangene vom Halse zu schaffen.

 

Damals sagte ich zu meiner Frau: „Ich werde ein ganz gefährliches Experiment beginnen. Ich werde für das Publikum schreiben, und ich werde so schreiben, dass alle verstehen, was ich meine.“

Marcel Reich-Ranicki (*1920), poln.-dt. Literaturkritiker

 

 

Schreiben ist leicht. Man muß nur die falschen Wörter weglassen.

Mark Twain